Freibad Vienenburg

Bereits im Jahr 1929 wurde am Steinweg in Vienenburg ein Freibad erbaut. Dem Gast zeigt es sich heutzutage in Gestalt eines modernen Erholungszentrums. Die letzte Grundsanierung erfolgte im Jahr 2001. Mit Recht bezeichnet die Stadt Vienenburg ihr Freibad als „Freizeitinsel für ein paar Stunden Urlaub". Das satte Grün der Bäume, Sträucher und Blumenbeete vermittelt den Eindruck einer Oase mit zwei großzügigen Liegewiesen und Rückzugsmöglichkeiten in den Schatten alter Bäume.



Das Bad verfügt über ein kombiniertes Sport- und Sprungbecken mit sechs 25 m Bahnen und Fünfmeterturm, ein Erlebnisbecken (Nichtschwimmer) mit Großrutsche und separate Planschbecken für die kleinsten Badegäste. Das kristallklare Wasser in den Edelstahlbecken wird umweltfreundlich beheizt (Wärmepumpe). Sehr beliebt bei den jüngsten Besuchern ist der Matschspielplatz. 
Aus einer Pumpe läuft das Wasser über verschiedene Ebenen zurück in den Sand. Hier kann stundenlang „gematscht" werden, 
ohne dass es für Ärgernis sorgt. Und wenn die Zeit gekommen ist, sollten die Kinder Schwimmen lernen. Schwimmkurse werden 
im Freibad Vienenburg für Kinder ab 6. Lebensjahr angeboten.



Die „Freizeitinsel" ist in der Region außerordentlich beliebt. Ausreichend kostenfreie Parkplätze und Fahrradständer, Einzel- und Sammelumkleideräume mit über 300 Schließfächern garantieren eine sorglose Anreise und Ankunft. Ein Kiosk 
sichert das leibliche Wohl der Gäste ab.